Ein Schutzraum für Verlorene

Die Bahnhofsmission hatte vor kurzem Besuch von der Mittelbayerischen Zeitung. Die Redakteurin Frau Lukesch hat anschließend eine sehr ausführlichen Artikel über unsere Arbeit und unsere Ehrenamtlichen veröffentlicht:

"Die Bahnhofsmission gewährt jedem Geborgenheit, der nach menschlicher Nähe sucht oder Hilfe braucht. Blaue Engel sorgen dafür...."

BM essen 87

Lesen Sie hier den Artikel:

24 Stunden Bayern - Bahnhofsmission im Fernsehen

Im letzten Jahr hatte das Bayerische Fernsehen im Rahmen des Projekts "24Stunden Bayern" unseren Gast "Max" einen Tag lang begleitet und in der Bahnhofsmission gefilmt. Nun kommt das Ergebnis ins Fernsehen und zwar am Pfingstmontag 5. Juni 2017 ab 6.00 Uhr im BR Fernsehen oder unter  www.24hbayern.de

Reinschauen lohnt sich, denn dabei entdeckt man die Bahnhofsmission Regensburg und bekommt einen kleinen Einblick in unsere Arbeit.

Frau Mai von der Bahnhofsmission Regensburg in der ARD Themenwoche: "Woran glaubst du?"

Am Sonntag 11. Juni 2017 zeigt das Bayerische Fernsehen im Rahmen der ARD Themenwoche "Woran glaubst du?" unter dem Titel "Hoffnungsgeschichten - Den Glauben im Gepäck".

Die BR Redakteurin Frau Melitta Müller-Hansen porträtiert darin Frau Mai, Mitarbeiterin im Diakonischen Werk Regensburg und evang. Leitung der Regensburger Bahnhofsmission. Frau Mai wurde dabei bei ihrer Arbeit im Diakonischen Werk, in der Bahnhofsmission und auch bei einer Studienfahrt nach Siebenbürgen begleitet.

Anschauen lohnt sich. Alternativ ist der Film auch in der Mediathek zu finden.

Pater Clemens erhält Pax Christi Preis "Einspruch wagen - Preis für Zivilcourage"

Artikel zur Preisverleihung in der Mittelbayerischen Zeitung

Kleine Mitarbeiterfeier des Teams der Bahnhofsmission

82b2a893fa7ba8778659

Anlässlich ihres 70. Geburtstages lud Frau Dr. Mader, die Vorsitzende von IN VIA Regensburg e.V., das Team der Bahnhofsmission (BM) Regensburg zu einer kleinen Mitarbeiterfeier ein. In den neuen Räumlichkeiten des IN VIA Salons begrüßte sie 20 Ehrenamtliche und das hauptberufliche Team der BM und dankte ihnen sehr herzlich für ihren Einsatz. Sie betonte, dass dieser Dienst ein gutes Beispiel einer hervorragenden ökumenischen Zusammenarbeit sei und sehr dazu beiträgt, dass auch die Schwachen und sozial Ausgegrenzten in der Stadt Regensburg eine Wertschätzung erhalten. In ihrer Amtszeit hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, dass die BM Regensburg sich positiv entwickelt und auch die notwendige finanzielle Ausstattung bekommt. Erfreut blickt sie daher nun auf die aktive Gruppe der Ehrenamtlichen, die täglich für die Schwachen der Stadt da sind und engagiert sich einbringen. Zum Erfolg tragen aber auch die hauptberuflichen Mitarbeiter inkl. der Leitung bei, die die Struktur und die Organisation tragen.

Im Namen der Ehrenamtlichen und der Leitung gratulierte Anton Stadler mit einem Blumenstrauss und Theatergutschein. Er wünschte Frau Dr. Mader alles Gute für ihre Zukunft und vor allem Gesundheit, damit sie sich auch weiterhin so engagiert für die Belange der Bahnhofsmission Regensburg einsetzen kann. Abschließend lud Frau Dr. Mader noch zum Essen und einem gemütlichen Abend ein. In geselliger Runde klang der Abend dann aus.

Besuch und Austausch mit MdB Peter Aumer in der Bahnhofsmission Regensburg

 

Besuch MdB Peter Aumer in der Bahnhofsmission Regensburg

von rechts: MdB Peter Aumer, IN VIA Regensburg e.V. Vorsitzende Frau Dr. Elisabeth Mader, Ehrenamtlicher Bahnhofsmission Herr Florea, Geschäftsführer IN VIA Regensburg e.V. Herr Anton Stadler

 

Interessanten Besuch gab es am Dienstag 17. Juli in der Bahnhofsmission Regensburg. Der Bundestagsabgeordnete Peter Aumer (CSU) besuchte die Räumlichkeiten der Bahnhofsmission. Die Vorsitzende des IN VIA Regensburg e.V. Frau Dr. Elisabeth Mader begrüßte den Herrn Aumer zusammen mit seinem Mitarbeiter Dr. Schlegel. Bei einer kleinen Runde durch die Räume der Bahnhofsmission bekam Herr Aumer einen ersten Eindruck und wurde von den Ehrenamtlichen, die gerade Dienst hatten kurz in die Arbeit eingeführt. Anschließend tauschten sich Frau Dr. Mader zusammen mit dem IN VIA Geschäftsführer Herrn Anton Stadler mit Herrn Aumer aus. Sie erläuterten die Arbeitsfelder und die Herausforderungen in der täglichen Arbeit. Herr Aumer zeigte sich erstaunt über die 15.500 Kontakte, die die Mitarbeiter der Regensburger Bahnhofsmission in 2017 bewältigten, denn jeder einzelne ist ein Mensch, der Hilfe bei der Bahnhofsmission suchte. Für seinen Arbeitsbereich "Arbeit und Soziales" im Deutschen Bundestag konnte Herr Aumer einige Erfahrungen aus der Arbeit von der Bahnhofsmission im Bereich von Wohnungslosen und Abhängigkeitserkrankten mitnehmen. Ebenso spannend waren die Erfahrungen von IN VIA in den beiden Migrationsprojekten "Zuhause in Bayern" und "Leben in Bayern", in denen viele syrische Flühctlingsfrauen mitarbeiten und zum Teil zu ehrenamtlichen Multiplikatorinnen weitergebildet werden.

 

BM Logo

Öffnungszeiten

Werktags:
0:00 - 17:00 und 19:30 - 24:00

Samstag:
0:00 - 17:00 und 19:30 - 24:00

Sonn- und Feiertags:
11:00 - 14:00

Kontakt

Büro und Aufenthaltsraum im östlichen Anbau des Bahnhofsgebäudes auf Bahnsteig 1

Im Hauptbahnhof
Bahnhofstr. 18
93047 Regensburg

Tel.: 0941-57961
Fax: 0941-586134 95
info@bahnhofsmission-regensburg.de

Frau Gertrud Reber
0941-57961
info@bahnhofsmission-regensburg.de

Herr Anton Stadler
0941-58612594
anton.stadler@invia-regensburg.de